Der Potsdamer Volkspark mit der Biosphäre, das Naturschutzgebiet „Döberitzer Heide“ der Heinz Sielmann Stiftung, der Biotechnologiepark in Luckenwalde oder das Solarkraftwerk in Alt Daber – nur einige Beispiele einer gelungenen Konversion im Land Brandenburg.

Was nach dem Abzug der russischen Truppen vor 26 Jahren übrig blieb, waren munitionsbelastete Flächen ungeheuren Ausmaßes. Diese für Brandenburg und seine Menschen zurückzugewinnen, war eine Herkulesaufgabe. Schließlich entsprachen die Anfang der 1990er-Jahre von der Westgruppe der Truppen WGT in Brandenburg genutzten Flächen fast der Größe des Saarlandes.

Brandenburg hat die Flächenumwandlung bestens gemeistert. Mit erheblicher Unterstützung des Bundes und der Europäischen Union und dank des enormen Engagements der beteiligten Kommunen ist es gelungen, nachhaltige Konversionserfolge zu erzielen. Denken wir an die Technologie- und Gründerzentren und Gewerbegebiete, die auf einstigen Militärflächen entstanden sind, an die Freizeiteinrichtungen, Naturschutzflächen, die neuen Wohngebiete, Behördenzentren, Standorte zur Erzeugung und Speicherung erneuerbarer Energien.

Jedoch ist die Konversion in Brandenburg noch immer nicht abgeschlossen, sie bleibt eine Gemeinschaftsaufgabe. Wichtiges Bindeglied ist das „Forum für Konversion und Stadtentwicklung“ (FOKUS). Seit über 20 Jahren bietet das kommunale Netzwerk den am Konversionsprozess beteiligten Gemeinden, Behörden und Akteuren eine Plattform. Besondere Bedeutung hat dabei der „Konversionssommer“. Mit den Publikumsveranstaltungen gelingt es FOKUS immer wieder, das Thema aus den Planungsbüros und Amtsstuben herauszuholen. Gleichzeitig bieten die Fachveranstaltungen Raum für Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

Obwohl der Konversionssommer 2020 aufgrund der Corona-Pandemie in verändertem Rahmen stattfinden muss: FOKUS hat mit viel Kreativität auch unter diesen Bedingungen ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Hierfür danke ich allen Mitwirkenden herzlich.

Ihr
Jörg Steinbach
Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg

Ausstellung
Donnerstag, 21. Mai 2020 - 12:00 bis Freitag, 17. Juli 2020 - 15:00

Die vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie geförderte Wanderausstellung: „25 Jahre Truppenabzug - Konversion in den FOKUS-Gemeinden im Land Brandenburg" (FOKUS steht für Forum für Konversion und Stadtentwicklung im Lad Brandenburg) umfasst 20 Tafeln, wurde im August 2019 in der Staatskanzlei Potsdam eröffnet, wird seitdem an verschiedenen Orten gezeigt und ist bis Sommer 2021 ausgebucht.

Virtueller Rundgang mit Einblicken in die Geschichte und in aktuelle städtebauliche Entwicklungen und Initiativen | www.fokus-net.de

Irene Krause, Gästebetreuerin, Tel. (0160) 2233328 und Gerd Ohligschläger, Stadtverwaltung Beelitz, Tel. (033204) 39167

Fotoausstellung mit Fotos von Markus Hennen
Donnerstag, 11. Juni 2020 - 14:00 bis Sonntag, 13. September 2020 - 16:00

Jüterbog entwickelte sich nach dem Wiener Kongress 1815 zu einer der größten deutschen Garnisonsstädte. Der Flächenbedarf des Militärs war enorm. Bis zur politischen Wende 1989 beanspruchte zuletzt die sowjetische Garnison fast zwei Drittel der gesamten administrativen Fläche der Stadt Jüterbog.

Seit dem Abzug der Soldaten und der Übergabe der Militärliegenschaften an die deutschen Behörden steht der Begriff Konversion (lat. Conversio für Umkehrung, Umwandlung) in diesem Zusammenhang für die zivile Nachnutzung dieser Flächen und Gebäude.

Montag, 20. Juli 2020 - 10:00

10.00 Uhr Kranzniederlegung am Stauffenbergdenkmal an der Seepromenade

11.00 Führung durch das Bücker-Gelände (bei Nachfrage von mehr als 20 Teilnehmer*innen zusätzlich um  12.30 Uhr) mit Unterstützung der terraplan GmbH

Informationen: Gemeinde Rangsdorf, Sandra Jüngst, Tel. (033708) 23666

Donnerstag, 6. August 2020 - 10:00

Eröffnung der Wanderausstellung von FOKUS „25 Jahre Truppenabzug“ im Rathaus, Markt 1, 16798 Fürstenberg/Havel

im Anschluss geführter Rundgang zu den innerstädtischen Konversionsflächen

Anmeldung bis 22. Juli 2020 bei Bruckbauer & Hennen GmbH, Tel. (03372) 433 244

Sonderausstellung
Freitag, 7. August 2020 - 11:00

11.00 Uhr Ausstellungseröffnung im Luftfahrtmuseum, Museumsstraße 1, 16244 Schorfheide, OT Finowfurt

Birk Polten 1. Vorsitzender, Tel. (03335) 7233 

www.luftfahrtmuseum-finowfurt.de

Sonntag, 23. August 2020 - 14:00

Aus organisatorischen Gründen kann die Heidewanderung am 23. August über die große Freifläche des ehemaligen Truppenübungsplatzes der Glücksburger Heide nicht stattfinden.

Stattdessen wird folgende geführte Wanderung angeboten: Wanderung zum Keilberg auf dem früheren Truppenübungsplatz Jüterbog
Treffpunkt: Pechüle vor Gaststätte "Friedenseiche"

Kosten: 5 € pro Person

Weitere Informationen: Brita Hannemann, Tel. 0160/1025970

Donnerstag, 3. September 2020 - 10:00

Die Veranstaltung wurde wegen der gesellschaftlichen Einschränkungen abgesagt.

Samstag, 5. September 2020 - 10:00

10.00 Uhr und 13.00 Uhr Führungen durch Kaserne und Raketenlager

Treff am Burgwaller Weg 1 A hinter dem Bahnübergang im Dorf, 16792 Zehdenick, OT Vogelsang, Mario Hoffmann, Heimatgalerie

Anmeldung bis 27. August bei Bruckbauer & Hennen GmbH Tel. (03372) 433 244

Samstag, 5. September 2020 - 10:00

10.00 Uhr Ortsausgang Vogelsang am Burgwaller Weg, Richtung Burgwall

Informationen: Dirk Wendland, stellv. Bürgermeister
Tel.: 03307 – 4684-117

Samstag, 5. September 2020 - 13:00

Falkenberg/Elster und Mühlberg/Elbe
Flugplatz Falkenberg – Tag der Offenen Tür – Konversionstag

ab 13.00 Uhr Rundflüge über die Konversionsfläche Flugplatz (EDUF) Falkenberg-Lönnewitz, 04895 Falkenberg/Elster

Fliegerclub Falkenberg Die Falken
Rainer Jäntsch, Tel. (0174) 1954054

Sonderausstellung
Samstag, 12. September 2020 - 15:00

Ausstellungseröffnung im Museum im Kulturquartier Mönchenkloster, Mönchenkirchplatz 4, 14913 Jüterbog

Informationen bei Lutz Birkholz, lutz.birkholz@berlin.de, Tel. (0151) 14224545

Sonntag, 13. September 2020 - 11:00

ab 11.00 Uhr Führungen mit Erläuterungen zur Geschichte, zum Denkmalwert und zum Konzept von BUC-36

Eduard Bunescu-Fay, Projektleiter der terraplan GmbH
Treffpunkt am Eingang zum Werksgelände, Walther-Rathenau-Straße, 15834 Rangsdorf

Dienstag, 22. September 2020 - 10:00

Ausgangslage, Rechtsrahmen, Herangehensweisen, aktueller Stand und Ausblick im Vergleich  

10.00 Uhr bis 15.00 Uhr Fachtagung des Kooperationsprojektes der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, der Stadt Strausberg und der Universität Ryukyu in Okinawa

Anmeldung bis 7. September 2020 bei Bruckbauer & Hennen GmbH, Tel. (03372) 433 244

Festveranstaltung
Samstag, 10. Oktober 2020 - 10:00

Führungen durch DAS HAUS (früheres Offizierskasino) und die Ausstellung „Altes Lager – 1870 bis heute“

Sonntag, 11. Oktober 2020 - 10:30

Leitung: Dr. Andreas Weigelt, Jenny Eisenschmidt

10.30 Uhr, Treff im Schlosshof 1 in 15868 Lieberose, Dauer ca. 3,5 Stunden

Beitrag 5 Euro. Die Exkursionspunkte werden mit Privat-Pkws angefahren.

Anmeldung erforderlich: Tel.: 033671-32788

Sonntag, 11. Oktober 2020 - 15:00

15.00 Uhr Lesung mit Hannelore Rose, Renate Wullstein und Ursula Demeter - dazu werden russische Köstlichkeiten gereicht

Eintritt: VVK 17,00 Euro, AK 22,00 Euro (inkl. Menü)

Kulturzentrum DAS HAUS, Kastanienallee 21, 14913 Niedergörsdorf/OT Altes Lager, Tel.: 033741/71304

www.dashaus-alteslager.de

Sonntag, 18. Oktober 2020 - 14:00

14.00 Uhr Erläuterungen zu Maßnahmen und Funktionen zum Waldbrandschutz auf dem früheren Truppenübungsplatz Jüterbog

Leitung: Jens Bandelein, Oberförsterei Jüterbog

Treff: Pechüle, vor dem ehem. Gasthaus Zur Friedenseiche, Pechüler Dorfstr. 74, Dauer ca. 3  Stunden

Dienstag, 27. Oktober 2020 - 10:00

10.00 - 14.30 Uhr Jagdschloss, Schlossstraße 13, Fürstenwalde/Spree

Anmeldungen bis 12. Oktober 2020 bei Bruckbauer & Hennen GmbH, Tel. (03372) 433 244

Wanderausstellung „25 Jahre Truppenabzug“ in Potsdam eröffnet
Ausstellungseröffnung
Freitag, 9. August 2019 - 6:00 bis Mittwoch, 28. August 2019 - 22:00

In diesem Sommer jährt sich der Abzug der sowjetischen Truppen aus Deutschland zum 25. Mal. Aus diesem Anlass hat das „Forum für Konversion und Stadtentwicklung“ (FOKUS) die Wanderausstellung „25 Jahre Truppenabzug – Konversion in den FOKUS-Gemeinden im Land Brandenburg“ zusammengestellt. Wirtschaftsminister Jörg Steinbach und FOKUS-Sprecher Herold Quick (Bürgermeister der Stadt Falkenberg/Elster) haben die vom brandenburgischen Wirtschaftsministerium geförderte Ausstellung heute im Foyer der Staatskanzlei eröffnet.

Übergabe der Informationstafel zur Geschichte der Garnison Vogelsang
Infotafel

Beschädigte Informationstafel zur Garnision Vogelsang

Der Termin am 30. August zur Übergabe der Informationstafel in Zehdenick, OT Vogelsang kann durch mutwillige Beschädigung nicht stattinden. Bereits eine Woche nach Aufstellung war die Tafel durch ein verklebtes und verschraubtes Verbotsschild beschädigt. Es erfolgt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt.  Über einen neuen Termin zur Übergabe informieren wir frühestmöglich.

Rolang Vogt

Roland Vogt 1941 - 2018
während der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen 2008 in Erfurt
(Quelle: Wikimedia, Josef Rosner. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license.)

FOKUS, das FORUM für Konversion und Stadtentwicklung im Land Brandenburg trauert um Roland Vogt.

Roland Vogt, ein maßgeblicher Wegbereiter von FOKUS, ist verstorben. Laut Angaben seiner Familie schlief er im Alter von 77 Jahren in der Nacht zu Pfingstsonntag in seiner Heimatstadt Bad Dürkheim für immer ein.

Ein Überblick

Im Jahr 1997 konstituierte sich das Forum für Konversion und Stadtentwicklung in Brandenburg (FOKUS), insbesondere als kommunales Netzwerk für kleinere Städte und Gemeinden. Heute blickt FOKUS mit Stolz auf sein zwanzigjähriges Bestehen zurück. Einen Überblick finden Sie in der PDF.

von Markus Hennen

Im Zuge der Wiederaufrüstung im NS-Regime wurde die erste Schule für die Ausbildung der neuen Waffengattung der Fallschirmjäger der Wehrmacht in Stendal eingerichtet. Der ehemalige Flugplatz in Alt Daber entstand zwischen 1937 und 1940, andere Quellen geben 1938-39 an, auf einem Standort, der ab 1934 als Segelflugplatz genutzt wurde.

Konversionssommer 2016, Wünsdorf

Die Eröffnungsveranstaltung des Konversionssommer 2016 fand in Waldstadt-Wünsdorf statt. Eine Exkursion führte über das Gelände der ehemaligen Offiziersschule.

2016 fand der Konversionssommer zum 19. Mal statt und stand unter dem Motto „Konversion hilft weiter“. Am 3. November 2016 fand die Abschlussveranstaltung "Konversion hilft weiter" im Eberswalder Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio statt.